Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Spendenkonto

Diese Spendenkonten sind zur Nothilfe eingerichtet:

"Hochwasser 2021“ Hilfskonto von Bistum und Caritas
IBAN:  DE43 3706 0193 3000 6661 21
BIC: GENODED1PAX

Spendenkonto Caritas Stiftung Menschen in Not
IBAN: DE43 3706 0193 3017 0010 18
BIC: GENODED1PAX

Bistum und Diözesan-Caritasverband haben zusammen mit der Stiftung Menschen in Not als Grundstock 50.000 Euro dort bereitgestellt. Das Bistum Mainz und der Caritasverband der Diözese Mainz haben zusammen mit der Ketteler-Stiftung in Mainz weitere 35.000 Euro bereitgestellt. Danke für dieses Zeichen der Solidarität!

Viele Einsatzstellen weisen darauf hin, dass Sachspenden derzeit nicht (mehr) benötigt werden. Bitte erkundigen Sie sich zunächst bei den zuständigen Stellen, bevor Sie gut gemeinte Sachspenden auf den Weg schicken. Vielen Dank!

Pfarreiengemeinschaft

Sommer

Auszeit

ist für mich wie
Urlaub – Hauszeit ohne H
nach der ich mich oft sehne
als wäre sie schon da

ohne Dienst und Hast
ohne Druck und Last
– vom Muss zur Muße

ja, die Muße, sie drängt nicht
und sie kränkt nicht
sie öffnet Spielräume für Freisein
– Freude, Glück, Kontakte

zwischen Himmel und Erde
einfach mal nur da sein
bei Wasser, Wärme, Licht und Ruhe
Leben tanken – gönnen und genießen
schwere-, zweck- und grenzenlos
offen sein für Neues und für Anderes
– und für DAS GANZ ANDERE

das – SICH MIR SCHENKEND – ich erspüre
durch und mit und in der Auszeit
die zugleich ist – LEER UND MEHR
senkrecht auf dem Fluss der Zeit
– EIN LEBENSHAUCH DER EWIGKEIT

so nehme ich sie dankend mit
in meine Hauszeit – die Auszeit

Klaus Jäkel, In: Pfarrbriefservice.de

Pfarreiengemeinschaft St. Paulin

Veränderungen

Liebe Mitchristen,

wie Sie möglicherweise bereits erfahren haben, wird unser Kooperator Pater Stephan Schmuck CM seinen Dienst in unserer Pfarreiengemeinschaft zum 31. Juli 2021 beenden. Ich bedauere das zutiefst, habe allerdings unter den gegebenen Umständen volles Verständnis für die- se Entscheidung. Pater Schmuck, der vor Jahren als Jugendlicher in unserer Pfarrei St. Paulin sehr aktiv war, wurde von Bischof Dr. Stephan Ackermann zum 1. September 2015 zum Kooperator unserer Pfarreiengemeinschaft ernannt. Sehr gern habe ich in dieser Zeit mit ihm zusammen- gearbeitet; dabei schätze ich besonders seine ehrliche, offene und humorvolle Art, die die Arbeit im pastoralen Team bereichert hat. Ich hatte in den vergangenen sechs Jahren stets den Eindruck, dass wir (Diakon Berger, Gemeindereferentin Bierau, Pater Schmuck und ich) immer an einem Strang gezogen haben. Dafür danke ich ihm persönlich und auch sicher in Ihrem Namen ganz herzlich!

Für sein weiteres Leben und Wirken als Priester wünschen wir ihm von ganzen Herzen alles Gute, Gesundheit und Gottes Segen! Wir vertrauen darauf, dass Gott die Bitte erfüllt, die wir im 3. Hochgebet der Heiligen Messe an ihn richten:

,,Beschütze deine Kirche auf ihrem Weg durch die Zeit!"

Ihr Pastor Joachim Waldorf