Frohe Ostertage 2019

Osterwunsch

„‘Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten? Er ist nicht hier, sondern er ist auferstanden. Erinnert euch an das, was er euch gesagt hat, als er noch in Galiläa war: der Menschensohn muss in die Hände sündiger Menschen ausgeliefert und gekreuzigt werden und am dritten Tag auferstehen.’“ (Lk 24,5b-7)

Liebe Mitchristen,

mal sind es zwei, mal drei Frauen, die am Ostermorgen zum Grab Jesu gehen, um ihn zu salben. Mal ist es ein, mal sind es zwei Engel, die die frohe Botschaft verkünden: „Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten? Er ist nicht hier, sondern er ist auferstanden.“ In jedem Fall geht es um die Verkündigung der Auferstehung; denn ohne diese Erklärung des Engels hätten die Frauen völlig ratlos am leeren Grab gestanden und gemutmaßt, was mit dem Leichnam Jesu geschehen sein könnte. Die frohe Botschaft muss verkündet werden. Die Tatsache, dass der tote Jesus wirklich auferstanden ist, übersteigt das menschliche Begreifen; das können sich die Frauen nicht ausdenken. Das müssen sie sich von Gott durch den Engel offenbaren lassen! Wenn wir dieses Offenbarungsmuster „Engel – Botschaft – Mensch“ betrachten, dann kommt sofort die Verkündigung der Menschwerdung in Nazareth in den Sinn: „Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft, und sie empfing vom Heiligen Geist.“ Der erste Augenblick der menschlichen Natur des Gottessohnes wird durch die Botschaft des Engels verkündet, wie auch die Auferstehung, der endgültige Sieg des Lebens über den Tod, am Ende des irdischen Wirkens Jesu durch den Engel verkündet wird. Auch wir brauchen immer wieder die Verkündigung dieser Großtaten Gottes durch die Kirche, in der Christus lebt und wirkt, damit auch wir zu Boten, zu „Engeln“, werden können, die die frohe Botschaft Jesu Christi in Wort und Leben weitersagen. Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien und uns allen von Herzen ein gesegnetes Osterfest und die Nähe des auferstandenen Herrn Jesus Christus!

Ihr Pastor Joachim Waldorf



Heute in der Pfarreiengemeinschaft

Donnerstag, 25. April 2019

08:30 Uhr Heilige Messe in St. Bonifatius
18:00 Uhr Heilige Messe in St. Paulin, anschließend Stille Anbetung mit euchar. Segen